Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien und Struktur Referate Umweltreferat Vergangene Aktionen
Informationen

Du findest uns hier
   Studierendenhaus
   Belfortstr. 24
   79098 Freiburg

 

Service (Angebote)
» Vorlesungszeit:

  •  Mo 13-16 Uhr
  •  Di, Mi und Fr 10-13 Uhr
  •  Do 11-14 Uhr

 

» Semesterferien:

  •  Di + Do 12-15

 

» Tel: 0761 203-2032
» info[at]stura.org

 

Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» Studieren mit Kind
   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Termine (Anmeldung
   bei Service erforderlich)


Sitzungen
» StuRa

  • Dienstags, 18.00 Uhr
  • Im Sommersemester 2017 tagt der StuRa  in unterschiedlichen Räumen. Diese lassen sich hier einsehen.


» AStA

  • Freitags, 14 Uhr
  • Belfortstr. 24, Konf 1

 

Finanzen
» Termine nach Vereinbarung
» Tel: 0761 203-9648
» finanzen[at]stura.org
» Finanzantrag
» Auszahlungsanordnung
 

 

Vorstand 

» Vorlesungszeit:

  • Mo, Di & Do : 11 - 13 Uhr
  • Fr: 10 - 12 Uhr
  • Mo, Di & Do : 14 - 16 Uhr

 

» Semesterferien:

  • Di : 11 - 13 Uhr
  • Do : 14 - 16 Uhr

 

» Tel: 0761 203-2033
» vorstand[at]stura.org

 

Sonstiges
» Fahrradwerkstatt

  • WiSe, Mittwochs
    14-18 Uhr
  • SoSe, Mittwochs
    16- 20 Uhr

 

 

Vergangene Aktionen

Profit aus Umweltzerstörung!?

Freiburger Aktionstage im Rahmen der Global Divestment Mobilisation 2017

3. Mai: Braunkohle-Protest in Deutschland - Infoveranstaltung von EkiB und Fossil Free

5. Mai: Divestment aus Atomkraft, Waffen und fossilen Brennstoffen - Vortrag von Agnes Dieckmann (Urgewald e.V.)

8. Mai: Folgen des Klimawandels - Vortrag und Diskussion mit PD Dr. Dirk Schindler

9. Mai: KLIMA. KONFLIKTE. HUNGER. - Vortrag von Claudio Moser (Caritas International)

11. Mai: Braunkohle-Protest in Deutschland - Infoveranstaltung von EkiB und Fossil Free

12. Mai: Die Suche nach Freiburgs größtem Klimafossil - Wettbewerb zwischen Uni, Stadt und Kirche ab 15 Uhr vorm Stadttheater

Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen und zum Hintergrund gibt's hier.

Bunter Klimatag & Soliparty am 22. April

Party 4 a better 2morrow: alle Infos findet ihr hier.

Samstagsforum von ecotrinova

Am 19.11.16 waren wir beim Samstagsforum mit dabei. Wir haben zum Thema Kapitalabzug aus Fossil- und Atomenergie in Bezug auf unsere Arbeit mit der Uni Freiburg geredet.

Protest gegen Studiengebühren

Fossil Free Freiburg solidarisiert sich mit den Studierenden-Protesten und der Audimax-Besetzung an der Uni Freiburg gegen Studiengebühren für internationale Studierende und Zweitstudium.

Wir waren beim Klimacamp im Rheinland

Klimacamp

Degrowth Summer School: Vom 19. bis 23. August wird Degrowth konkret: Unter dem Motto "Skills for System Change" werden im Rheinland aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen untersucht, gemeinsam Utopien entwickelt und ganz praktische Fähigkeiten erlernt, die helfen, eine sozial-ökologische Transformation mitzugestallten. Sommerschule 2016

Aktionslabor: 24. bis 29. August
„Das Aktionslabor ist dafür da, bewährte Aktionsformen weiter zu denken sowie an neue Situationen und Umgebungen anzupassen. Wir wollen mit vielfältigen Aktionen die Kohleinfrastruktur im Rheinischen Braunkohlerevier stören."Aktionslabor 2016

Dokumentarfilmprojekt über die Klimabewegung

beyond the red lines - system change not climate change

Alle Infos zum Film vom Medienkollektiv cine rebelde findet ihr hier.

Fossil Free Freiburg bei Ende Gelände 2016

Im Mai fand eine globale Aktioswelle des zivilen Ungehorsams gegen Kohle, Öl und Gas statt. Die Aktion "Ende Gelände" in der Lausitz war Teil davon. 3500 Menschen legten einen der umweltschädlichsten Kohlebauten und das dazugehörige Kohlekraftwerk "Schwarze Pumpe" lahm. Es war die größte Aktion gegen den Abbau und die Verstromung von fossilen Energien, die es bisher gab - und Fossil Free Freiburg war dabei! Die Massenblockaden wurden 48 Stunden aufrechterhalten und dann aus eigenen Stücken gemeinsam beendet. Einzelne Blockaden wurden jedoch weitergeführt.

Break free from Fossil Fuels and divest now!

Eindrucksvolle Videos der Aktion(en) findest du auf http://graswurzel.tv/
und auf breakfree2016.org

Außerdem haben die taz und weitere Zeitungen die Aktion begleitet:

taz.de/!t5221778/

Rückblick auf die Anti-AKW-Demo am 24.4.2016

Bereits zum 30. Mal hat sich die schreckliche Reaktorkatastrophe in Tschernobyl gejährt. In Gedenken daran und als Mahnung an eine atomenergiefreie Zukunft haben wir die große Brückendemo in Breisach mitorganisiert. Mit knapp 2000 Teilnehmenden war dies die größte Brückenaktion am Oberrhein und dank des Sonnenscheins und der guten Musik ein voller Erfolg.

Gemeinsam haben wir grenzüberwindend, ein friedliches aber deutliches Zeichen gegen Atomkraft gesetzt.

(Brückenaktion Breisach, 24.4.16, Fotos: Charlie)

 Impressionen und Berichte:  

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1723340444588348.1073741866.100007372278160&type=1&l=b73276cfc8

http://www.badische-zeitung.de/fotos-atomkraftgegner-demonstrieren-in-breisach?id=121208983

30. Jahrestag der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl

Am 26. April 2016 jährt sich der schreckliche Atomunfall in Tschernobyl zum 30. mal und noch immer läuft in unserer nächster Nähe das sehr äußerst störanfällige und unsichere Kernkraftwerk Fessenheim.

Trauermarsch für die Erde

Am 5. Dezember haben wir symbolisch die Erde zu Grabe getragen. Verkleidet als Konzernmanager von Öl- und Gasfirmen, trugen wir den Sarg durch die Innenstadt, begleitet von Musik. Anschließend gab es Trauerreden. Anlass waren die UN-Klimaverhandlungen in Paris im Dezember 2015. Ein Video von der Aktion findest du hier.

g28.png

Greenmotions Filmfestival

Ein nachhaltiges Kinowochenende - das Greenmotions Filmfestival

Am Wochenende des 13.-15. November 2015 fand das Greenmotions Filmfestival zum zweiten Mal in Freiburg statt.

Filmabend & Gespräch über die Aktionen von "Ende Gelände" zum rheinländischen Kohleabbau & über den Kohleabbau in Kolumbien und dessen Export nach Deutschland

Im Dezember findet in Paris der Klimagipfel COP 21 statt. Ausgerechnet vier Monate vor der Klimakonferenz knickte die Bundesregierung auf den Druck der Lobbyisten von RWE und Co. ein. Dringende Maßnahmen zum Erreichen der Klimaschutzziele wurden kurzerhand gekippt. Während selbst US Präsident Obama verstanden hat, dass Klimaschutz und Kohlekraftwerke nicht zusammen gehen und er hunderten Kohlekraftwerken in den USA den Kampf angesagt hat, sollen Kohlekraftwerke hierzulande ungehindert weiter das Klima zerstören dürfen.

Europas Klimakiller Nr. 1 liegt in Deutschland – das Rheinische Braunkohlerevier.
Der Abend rückt das Thema Kohle in den Vordergrund, um mit Filmen und Diskussionen Wege für eine umfassende Energiewende ohne Kohle und Atom aufzuzeigen. Denn nicht nur in Paris geht es darum, ob die einst gefassten Klimaziele, die Erderwärmung auf 2 Grad zu begrenzen, überhaupt noch erreicht werden können. Hier sind alle gefragt: die Politik, die Zivilgesellschaft, jedeR Einzelne.

VeranstalterInnen: Aktionsbündnis Alternatiba, Transition Town Freiburg, Attac Freiburg, GartenCoop Freiburg, FESA, Eine Welt Forum Freiburg

 

COP 21 – Power through Paris Workshop

Im November 2015 haben uns drei Menschen von Fossil Free Münster besucht. Zusammen haben wir überlegt, wie es mit der Uni Freiburg weitergehen kann. Wir haben uns über Aktionsformen, Teambildung und Motivation unterhalten und viel dazu erarbeitet.

Jetzt kann es motiviert weitergehen!

Global Frackdown Day

Am Montag den 2.11.2015 war der internationale Aktionstag gegen Fracking, der Global Frackdown Day. Gemeinsam mit dem Freiburger Aktionsbündnis wurde eine Kundgebung veranstaltet.

Alternatiba in Freiburg

Die Klima-Radtour nach Paris machte am 21.7.2015 Halt in Freiburg. An einem bunten Aktionstag informierten wir zusammen mit anderen Gruppen über Divestment und klimawandelverursachte Ungerechtigkeit uvm.

Interfraktionelle Anfrage an die Stadt Freiburg zu ihren Investitionen in börsennotierte Klimaverschmutzer

Am Freitag dem 25. März 2015 haben wir mit großer Unterstützung von der Fraktion "Junges Freiburg/Grüne Alternative" und anderen Parteien zusammen eine offizielle Anfrage an die Stadt Freiburg gestellt. Geklärt werden soll, ob die Stadt Freiburg Gelder in die 200 schlimmsten börsennotierte Klimaverschmutzer der Welt angelegt hat. Die Anfrage findet ihr hier auf der Homepage von von Junges Freiburg/Grüne Alternative. Die 200 schlimmsten Klimaverschmutzer findet ihr hier auf der internationalen Homepage von Fossil Free. Unsere offizielle Pressemitteilung zur Anfrage findet ihr hier

Global Divestment Day

Am Freitag den 13. Februar haben wir mit der Aktion "Brownies statt Kohle" am Global Divestment Day teilgenommen. Impressionen von Aktionen weltweit gibts hier.

Offener Brief

Zusammen mit Greenpeace und anderen Gruppen haben wir den Rektor der Universität in einem offenen Brief dazu aufgefordert sich der Fossil Free Bewegung anzuschließen. Den Brief findest du hier.

Artikelaktionen