Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien und Struktur Referate Umweltreferat Profit aus Umweltzerstörung!?
Informationen

Du findest uns hier
   Studierendenhaus
   Belfortstr. 24
   79098 Freiburg

 

Service (Angebote)
» Vorlesungszeit:

  •  Mo 13-16 Uhr
  •  Di, Mi und Fr 10-13 Uhr
  •  Do 11-14 Uhr

 

» Semesterferien:

  •  Di + Do 12-15

 

» Tel: 0761 203-2032
» info[at]stura.org

 

Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» Studieren mit Kind
   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Termine (Anmeldung
   bei Service erforderlich)


Sitzungen
» StuRa

  • Dienstags, 18.00 Uhr
  • Im Sommersemester 2017 tagt der StuRa  in unterschiedlichen Räumen. Diese lassen sich hier einsehen.


» AStA

  • Freitags, 14 Uhr
  • Belfortstr. 24, Konf 1

 

Finanzen
» Termine nach Vereinbarung
» Tel: 0761 203-9648
» finanzen[at]stura.org
» Finanzantrag
» Auszahlungsanordnung
 

 

Vorstand 

» Vorlesungszeit:

  • Mo, Di & Do : 11 - 13 Uhr
  • Fr: 10 - 12 Uhr
  • Mo, Di & Do : 14 - 16 Uhr

 

» Semesterferien:

  • Di : 11 - 13 Uhr
  • Do : 14 - 16 Uhr

 

» Tel: 0761 203-2033
» vorstand[at]stura.org

 

Sonstiges
» Fahrradwerkstatt

  • WiSe, Mittwochs
    14-18 Uhr
  • SoSe, Mittwochs
    16- 20 Uhr

 

 

Profit aus Umweltzerstörung!?

Freiburger Aktionstage im Rahmen der Globalen Divestment Mobilisierung

3. Mai: Braunkohle-Protest in Deutschland

Vom Hambacher Forst über Klimacamp zu Divestment - wie kann dem Klimawandel Einhalt geboten werden und wie kannst Du dich daran beteiligen?

Infoveranstaltung von EkiB und Fossil Free Freiburg; 19:30 Uhr im KuCa (PH Littenweiler)

5. Mai: Klimaflashmob

Enorme Hitze. Gefrierstarre. Fliehen vor der Flutwelle. Etwa 35 Aktivist*innen simulierten das bevorstehende Klimachaos als Flashmob am Bertoldsbrunnen in Freiburg. Mit Kopfhörern auf den Ohren improvisierten sie zu dem Stück “Klimaballett“ der Klimapiraten.


Foto: © Autonomes Medien Kollektiv

Den ganzen Bericht und noch mehr Fotos findet ihr auf indymedia.

5. Mai: Divestment aus Atomkraft, Waffen und fossilen Brennstoffen

Divestment bezeichnet den Abstoß unethischer Aktien, Anleihen oder Investmentfonds. Damit soll der politische und ökonomische Würgegriff gelockert werden, den die entsprechenden Industrien auf unsere Gesellschaft ausüben. Agnes Dieckmann von Urgewald wird Divestment genauer erklären, und, was damit erreicht werden kann.

Vortrag von Agnes Dieckmann (Urgewald e.V.); 18:15 Uhr im Hörsaal 1015, KG I

8. Mai: Folgen des Klimawandels

2016 war das weltweit heißeste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Das dritte Mal in Folge, mit fatalen Folgen überall auf der Welt. Dirk Schindler wird in seinem Vortrag die Folgen des Klimawandels aufzeigen und auch, wie dieser sich hier in der Region auswirkt.

Vortrag und Diskussion mit PD Dr. Dirk Schindler (Professur für Umweltmeteorologie, Uni Freiburg); Hörsaal 3044, KG III um 18:15 Uhr

9. Mai: KLIMA. KONFLIKTE. HUNGER.

Ca. 60 Millionen Menschen sehen sich aktuell gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und fliehen vor Krieg, Verfolgung und existenzieller Bedrohung. Klimawandel ist als Ursache für Flucht zwar zum Teil umstritten, trotzdem gibt es zweifelsohne Zusammenhänge zwischen dem Klimawandel und Migrations- und Fluchtbewegungen in den verschiedensten regionen der Welt. Claudi Moser gibt uns einen Überblick über diese "vergessenden Flüchtenden" und bettet das Thema Flucht und Migration in einen sozioökonomischen und ökologischen Kontext ein.

Vortrag von Claudio Moser (Referatsleiter Lateinamerika/Europa Caritas International), Hörsaal 3044, KG III um 18:15 Uhr

11. Mai: Braunkohle-Protest in Deutschland

Vom Hambacher Forst über Klimacamp zu Divestment - wie kann dem Klimawandel Einhalt geboten werden und wie kannst Du dich daran beteiligen?

Infoveranstaltung von EkiB und Fossil Free Freiburg; 18:15 Uhr im FöCa; Herderbau, Tennenbacherstr. 4

12. Mai: Die Suche nach Freiburgs größtem Klimafossil

"Wenn es falsch ist, das Klima zu zerstören, dann ist es auch falsch, von dieser Zerstörung zu profitiern"

Wie verhält es sich mit den "moralischen Instanzen" unserer Stadt, sind sie Vorreiter*innen im Klimaschutz oder doch eher fossile Dinosaurier was dieses Thema angeht? Es konkurrieren die Stadt Freiburg, die Universität und das Erzbistum um den Titel "Freiburgs größtes Klimafossil"!

Wettbewerb zwischen Uni, Stadt und Kirche mit anschließendem Stehempfang, Häppchen und musikalischer Umrahmung; ab 15 Uhr vor dem Stadttheater

Hintergrund

Investitionen in die Kohle-, Öl- und Gasindustrie finanzieren die Klimafolgen und andere Formen der Umweltzerstörung. Ein Temperaturrekord folgt dem nächsten, Klimafolgen auf der ganzen Welt werden von Tag zu Tag drastischer. Sie bedrohen die Stabilität unserer Gesellschaftssysteme und trotzdem bleibt die Politik weitestgehend untätig. Die moralischen und wissenschaftlichen Gründe zum Handeln werden immer dringlicher. Im Rahmen der globalen Aktionstage für Divestment wollen wir auch in Freiburg Klimafolgen und verschiedene Handlungsoptionen im Kampf gegen Umweltzerstörung genauer beleuchten.

Artikelaktionen
« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
berta

die aktuelle Ausgabe: