Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Termine Infoveranstaltung: Only Rights can stop the Wrongs
Studierendenvertretung
Informationen

Du findest uns hier
   Studierendenhaus
   Belfortstr. 24
   79098 Freiburg

 

Service (Angebote)
» Vorlesungszeit:

  •  Mo 13-16 Uhr
  •  Di, Mi und Fr 10-13 Uhr
  •  Do 11-14 Uhr

 

» Semesterferien:

  •  Di + Do 12-15

 

» Tel: 0761 203-2032
» info[at]stura.org

 

Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» Studieren mit Kind
   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Termine (Anmeldung
   bei Service erforderlich)


Sitzungen
» StuRa

  • Dienstags, 18.00 Uhr
  • Raum: Wilhelmstr 26. EG


» AStA

  • Freitags, 14 Uhr
  • Belfortstr. 24, Konf 1

 

Finanzen
» Di & Do: 10-12 Uhr
» Tel: 0761 203-9648
» finanzen[at]stura.org
» Finanzantrag
» Auszahlungsanordnung
 

 

Vorstand 

» Vorlesungszeit:

  • Mo & Di: 10-12 Uhr
  • Mi & Do: 14-16 Uhr
  • Do: 16-18 Uhr
  • Fr: 12-14 Uhr

 

» Semesterferien:

  • Di : 11 - 13 Uhr
  • Do : 14 - 16 Uhr

 

» Tel: 0761 203-2033
» vorstand[at]stura.org

 

Sonstiges
» Fahrradwerkstatt

  • WiSe, Mittwochs
    14-18 Uhr
  • SoSe, Mittwochs
    16- 20 Uhr

 

 

Infoveranstaltung: Only Rights can stop the Wrongs

— abgelegt unter: ,

Das ProstSchG im Kontext internationaler Hurenbewegungen Ein Vortrag des Referats für politische Bildung

Was
  • Vortrag
  • Diskussion
Wann 04.07.2016
von 19:00 bis 22:00
Wo KG I, HS 1140
Name
Termin übernehmen vCal
iCal

Die Bundesregierung möchte Sexarbeiterinnen wieder registrieren und zwangsweise in eine Gesundheitsberatung stecken. Sie verkauft das ganze als „Schutz“. Schutz vor Ausbeutung, Schutz vor falschen Entscheidungen und bösen Kunden. Trotz aller Kritiken und Warnungen, dass paternalistischer Zwang keinen Schutz bietet.

Die Solidarisierung seitens linker Bewegungen mit den Sexarbeiter_innen in Deutschland hält sich in Grenzen. Zu groß ist die Verunsicherung, wie die weißen, privilegierten Vertreter_innen für die gewiss allzu marginalisierten sprechen könnten. Lasst uns einen genauen Blick auf den Internationalen Kontext werfen. Welche Kämpfe fechten Sexarbeiter_innen in Indien, in afrikanischen Ländern oder in Brasilien aus? Wer sind die Hurenaktivistinnen global? Und um was geht es ihnen? Und was hat das mit dem ProstSchG zu tun?


Marleen ist Sexarbeiterin und Aktivistin aus Berlin.

 

vortrag-sexarbeiz.jpg

Artikelaktionen