Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Termine Trauermarsch für die Erde - sehen wir nicht länger zu wie die Erde zu Gunsten von Profitgier zu Grabe getragen wird und senden ein Zeichen zu den UN-Klimaverhandlungen nach Paris
Studierendenvertretung
Informationen

Du findest uns hier
   Studierendenhaus
   Belfortstr. 24
   79098 Freiburg

 

Service (Angebote)
» Vorlesungszeit:

  •  Mo 13-16 Uhr
  •  Di, Mi und Fr 10-13 Uhr
  •  Do 11-14 Uhr

 

» Semesterferien:

  •  Di + Do 12-15

 

» Tel: 0761 203-2032
» info[at]stura.org

 

Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» Studieren mit Kind
   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Termine (Anmeldung
   bei Service erforderlich)


Sitzungen
» StuRa

  • Dienstags, 18.00 Uhr
  • Raum: Wilhelmstr 26. EG


» AStA

  • Freitags, 14 Uhr
  • Belfortstr. 24, Konf 1

 

Finanzen
» Di & Do: 10-12 Uhr
» Tel: 0761 203-9648
» finanzen[at]stura.org
» Finanzantrag
» Auszahlungsanordnung
 

 

Vorstand 

» Vorlesungszeit:

  • Mo & Di: 10-12 Uhr
  • Mi & Do: 14-16 Uhr
  • Do: 16-18 Uhr
  • Fr: 12-14 Uhr

 

» Semesterferien:

  • Di : 11 - 13 Uhr
  • Do : 14 - 16 Uhr

 

» Tel: 0761 203-2033
» vorstand[at]stura.org

 

Sonstiges
» Fahrradwerkstatt

  • WiSe, Mittwochs
    14-18 Uhr
  • SoSe, Mittwochs
    16- 20 Uhr

 

 

Trauermarsch für die Erde - sehen wir nicht länger zu wie die Erde zu Gunsten von Profitgier zu Grabe getragen wird und senden ein Zeichen zu den UN-Klimaverhandlungen nach Paris

— abgelegt unter:

Momentan laufen die UN-Klimaverhandlungen in Paris, doch das Ziel, die Erderwärmung auf unter 2°C im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu begrenzen, liegt in weiter Ferne. Mit verheerenden Folgen für alles Leben auf unserem Planeten. Trotzdem

Was
  • Demonstration
Wann 05.12.2015
von 14:00 bis 16:00
Wo Karlsplatz bis UB
Teilnehmer Fossil Free Uni Freiburg, Umweltreferat
Termin übernehmen vCal
iCal

Momentan laufen die UN-Klimaverhandlungen in Paris, doch das Ziel, die Erderwärmung auf unter 2°C im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu begrenzen, liegt in weiter Ferne. Mit verheerenden Folgen für alles Leben auf unserem Planeten. Trotzdem wütet die fossile Brennstoffindustrie auf unserer Erde, als ob wir noch drei Weitere in Reserve hätten und unsere PolitikerInnen lassen eine Chance nach der anderen verstreichen, endlich Entscheidungen zu treffen. Es geht schon lange nicht mehr darum, den Klimawandel zu stoppen – es geht darum, die schlimmsten Folgen zu verhindern. Senden wir ein Signal nach Paris und sehen nicht länger zu, wie unser Planet zu Grabe getragen wird. Gemeinsam fordern wir ein weitreichendes globales und rechtsverbindliches Klimaabkommen, ein schnelles, konsequentes Ende der fossilen Energiegewinnung, den sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie, sowie die Umstellung auf 100% erneuerbare Energien. Für eine gerechte, nachhaltige, postfossile Gesellschaft. Wir treffen uns um 14:00 Uhr auf dem Karlsplatz und laufen dann gemeinsam zur Unibibliothek. Alle Interessierten und Aktiven können sich dem Trauerzug gerne anschließen.

trauererde.png

Artikelaktionen