Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien und Struktur Finanzen
Informationen

Du findest uns hier
   Studierendenhaus
   Belfortstr. 24
   79098 Freiburg

 

Service (Angebote)
» Vorlesungszeit:

  •  Mo 13-16 Uhr
  •  Di, Mi und Fr 10-13 Uhr
  •  Do 11-14 Uhr

 

» Semesterferien:

  •  Di + Do 12-15

 

» Tel: 0761 203-2032
» info[at]stura.org

 

Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» Studieren mit Kind
   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Termine (Anmeldung
   bei Service erforderlich)


Sitzungen
» StuRa

  • Dienstags, 18.00 Uhr
  • Im Sommersemester 2017 tagt der StuRa  in unterschiedlichen Räumen. Diese lassen sich hier einsehen.


» AStA

  • Freitags, 14 Uhr
  • Belfortstr. 24, Konf 1

 

Finanzen
» Termine nach Vereinbarung
» Tel: 0761 203-9648
» finanzen[at]stura.org
» Finanzantrag
» Auszahlungsanordnung
 

 

Vorstand 

» Vorlesungszeit:

  • Mo, Di & Do : 11 - 13 Uhr
  • Fr: 10 - 12 Uhr
  • Mo, Di & Do : 14 - 16 Uhr

 

» Semesterferien:

  • Di : 11 - 13 Uhr
  • Do : 14 - 16 Uhr

 

» Tel: 0761 203-2033
» vorstand[at]stura.org

 

Sonstiges
» Fahrradwerkstatt

  • WiSe, Mittwochs
    14-18 Uhr
  • SoSe, Mittwochs
    16- 20 Uhr

 

 

Finanzen

Inhalt

Finanzanträge und Kassenanordnungen

Ihr wollt eure Uni gestalten mit einer Theateraufführung, einer Vortragsreihe, einer Podiumsdiskussion oder ähnlichem? Euch fehlt aber noch das nötige Kleingeld?

Finanzanträge

Grundsätzlich kann jede*r Studierende der Universität Freiburg einen Antrag auf finanzielle Förderung studentischer Projekte stellen. Es ist jedoch für uns und für euch hilfreich, wenn ihr so früh wie möglich die Finanzstelle  (PGP-Key) kontaktiert, bevor ihr den Finanzantrag stellt. Dazu noch einige Hinweise vorab:

  • Die Studierendenvertretung ist grundsätzlich "lender of last resort"/Letztspender, d.h. spätestens wenn ihr den Finanzantrag stellt, solltet ihr einen Finanzplan gemacht und euch schon um andere Sponsoren bemüht haben und darlegen können, warum ihr keine Sponsoren findet bzw. warum diese Mittel nicht ausreichen.
  • Finanzanträge müssen schriftlich gestellt werden (das Formular findet ihr hier). Für die Entscheidungsfindung in den Gremien ist es ebenso hilfreich, wenn auch die wichtigsten Unterlagen (Finanzplan, angefragte Sponsoren, Tagungsprogramm/Spielplan/ähnliches, kurze Beschreibung der Veranstalter etc.) schriftlich vorliegen.
  • Finanzanträge müssen spätestens 30 Stunden vor der Sitzung des jeweiligen Gremiums bei der Finanzstelle eingeganen sein.
  • Auch wenn der Finanzantrag schriftlich gestellt werden muß, soll er in der entsprechenden Sitzung des zuständigen Gremiums (StuRa oder AStA) persönlich begründet werden, um Rückfragen zu eurem Finanzplan und ähnlichem direkt klären zu können. Welches Gremium für euren Antrag zuständig ist, kann euch die Finanzstelle sagen.
  • Finanzanträge, die vom StuRa beschlossen werden, benötigen mindestens eine Woche, da diese erst in der darauffolgenden Sitzung (nachdem sie in den Fachbereichen und Initiativen besprochen wurden) genehmigt werden können.
  • Genehmigte Beträge können nur bei Vorlage entsprechender Originalbelege ausgezahlt werden. Dafür ist eine Auszahlungsanordnung nötig.
  • Die Auszahlung muss innerhalb von Drei Monaten nach der Fälligkeit der Mittel  beantragt werden. Sollte das nicht möglich sein wendet euch noch innerhalb der Frist an die Finanzstelle.
  • Nachträgliche Finanzanträge werden nur in äußerst gut begründeten Ausnahmefällen angenommen und müssen mit einer absoluten Mehrheit im StuRa beschlossen werden!

 

Mit diesem Antragsformular können Finanzanträge gestellt werden. Diese müssen Unterschrieben bei der Finanzstelle eingehen. Am besten füllt ihr es am PC aus und schickt das Formular auch noch per E-Mail an die Finanzstelle (E-Mail-Adresse oben). Ansonsten bekommt ihr das Formular natürlich auch bei uns (zum Studierendenhaus geht's hier lang).

Bitte beachtet: Alle Anträge, die ihr uns schickt, werden im Protokoll der StuRa-Sitzungen auf dieser Homepage öffentlich einsehbar online gestellt.

 

Auszahlungsanordnung

Das Auszahlungsanordnungsformular braucht ihr um euch Gelder, die vom StuRa oder AStA bewilligt wurden, auszahlen zu lassen.

Für die Auszahlungen bitte unbedingt die letzten drei Punkte von der Aufzählung beim Punkt drüber (Finanzanträge) beachten, sowie die Vorgaben für Rechnungen (siehe Rechnungsmerkblatt).

Referate, Initiativen und Fachbereiche, die frei über ihre Finanzbudgets verfügen können, müssen keine Finanzanträge stellen, um Geld von der Studierendenvertretung ausgeben zu können. Für sie genügt es eine Kassenanordnung auszufüllen, und diese an die Finanzstelle zu übermitteln.

Rechnungsmerkblatt

Rechnungen müssen, damit wir sie akzeptieren können, die Vorgaben des HGB erfüllen. Auf unserem Rechnungsmerkblatt findet ihr alle Vorgaben, die eine Rechnung erfüllen muss.

Annahmeanordnung

Um Gelder aus z.B. Partyeinnahmen, Werbung im KVV oder änliches auf das entsprechende Budget der Studierendenvertretung einzuzahlen, verwendet das Annahmeanordnungsformular.

Reisekostenerstattung

Zur Erstattung von im AStA genehmigten Fahrten für die Studierendenvertretung, braucht ihr das Reisekostenformular.

Bewirtungsrichtlinie

Der StuRa hat die Bewirtungsrichtlinie beschlossen um die Abrechnung von Verpflegung transparenter zu gestalten.

Bei fragen dazu wendet euch gerne an die Finanzstelle.

Budgetübersicht 2017

In der Budgetübersicht könnt ihr nachschauen welche Gruppen, für was, wieviel Geld bekommen haben.

Um auf die ausführlichen Listen zu geleangen einfach auf die Überschriften klicken.

  • Gruppenunterstützung

    • Die Gruppenunterstützungsmittel sind dazu gedacht Aktionen von verschiedenen Gruppen zu unterstützen, die nicht Teil der Studierendenvertretung sind.

      Die Mittel von insgesamt 30.000,00 Euro werden nach Quartalen vergeben, wobei die Zuordnung sich nach dem Antragsdatum richtet. Restmittel aus den Quartalen werden in das nächste Quartal übertragen
  • Referatsbudgets

    • Jedes besetzte autonome Referat der Studierendenvertretung, bekommt 600,00 Euro, jedes andere 300,00 Euro im Jahr zur Verfügung gestellt.

      Diese Mittel werden autonom von den gewählten Referent*innen verwaltet.

  • Fachbereichbudgets

    • Die Fachbereiche bekommen von der Studierendenvertretung Mittel zur Verfügung gestellt die sie Autonom auf ihren Fachbereichssitzung verwalten. Die Mittel betragen 2 Euro pro Studierenden des Fachbereichs im Jahr mindestens aber 550 Euro.
  • Initiativenbudgets

    • Jede in den Studierendenrat (StuRa) gewählte Initiative bekommt für ihre Amtszeit (01.10. - 30.09.) 200,00 Euro zur Verfügung gestellt. Diese Mittel werden autonom von den gewählten StuRa-Vertreter*innen der Initiativen verwaltet.
  • AStA-, Reisekosten-, ESE-Budget und Solitopf
    • Dem AStA wird ein Budget zur Verfügung gestellt mit dem zum einen interne Veranstaltungen, wie z.B. die Klausurtagung, finanziert werden können und zum anderen interne Anschaffungen getätigt werden können, die anderweitig nicht eingeplant sind. Außerdem verwaltet der AStA das Budget für Reisen sowie das Budget für die Erstsemester-Einführung (ESE).

      Aus dem Solitopf können Studierendenvertretungen von kleinen Hochschulen in  Ba-Wü und nicht Verfasste Studierendenschaften Anträge Stellen.
  • Mobiliar-, EDV-, Berta-, Wahl-, Rechtshilfe-Budget und Rücklagen
    • Das Mobiliar Budget und das Rechthilfe-Budget werden ebenfalls vom AStA verwaltet.

      Das EDV Budget wird von den EDV Stellen verwaltet um für die Arbeit notwendige Hardware kurzfristig beziehen zu können.

      Das Berta Budget wird vom Presse-Referat verwaltet und ist nur für die Druckkosten der Studierendenzeitung gedacht. Das Referat muss zum Beginn des Wintersemesters dem AStA einen Plan vorlegen, aus dem hervor geht wieviele Ausgaben sie wann herausgeben wollen.

      Das Wahl-Budget wird von der WSSK verwaltet und ist nur für die Durchführung der Wahl gedacht (inkl. der Aufwandsentschädigungen für die Wahlhelfer*innen).

      Die Rücklagen sind Gelder die in den Vergangegen Jahren eingeplant wurden um Große und notwendige Mobiliargegenstände erstezen zu können, ohne das aktuelle Wirtschaftsjahr überproportzional zu belasten.

  • Sondertöpfe
    • Es gibt drei verschiedene Sondertöpfe für die, die jeweiligen Gruppen Anträge stellen können, falls ihre zugewiesenen Budgets nicht ausreichen.

      Der Initiativen- und der Fachbereichssondertopf werden vom Studierendenrat vergeben, der Referatssondertopf wird vom AStA vergeben.

Archiv

 

 

Artikelaktionen
« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
berta

die aktuelle Ausgabe: