Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Gremien und Struktur Referate Regenbogenreferat Termine Termine SoSe 2015 Vortrag Homophobe Bewegungen in Baden-Württemberg
Informationen

Du findest uns hier
   Studierendenhaus
   Belfortstr. 24
   79098 Freiburg

 

Service/Sekretariat (Angebote)
» Vorlesungszeit:

  • Mo: 10 - 13 Uhr

  • Di: 16 - 19 Uhr

  • Mi: 10 - 13 Uhr

  • Do: 9:30 - 12:30 Uhr

  • Fr: 10 - 13 Uhr

     

» Semesterferien:

  •  Di & Do: 10-13 Uhr
     

» Tel: 0761 203-2032
» info[at]stura.org

 

Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» Studieren mit Kind
   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Termine (Anmeldung
   bei Service erforderlich)


Gremiensitzungen
» StuRa


» AStA

  • Freitags, 14:15 Uhr
  • Zoom
  • Passwort: UU7f8x1Mp

 

Finanzen
» Mo & Do: 10-12 Uhr
» Tel: 0761 203-9648
» finanzen[at]stura.org
» Finanzantrag
» Auszahlungsanordnung
 

Vorstand 

» Vorlesungszeit:

  • Mo: 10-12 Uhr
  • Di: 15-17 Uhr
  • Mi: 10-12 Uhr
  • Fr: 15-17 Uhr

» Vorlesungsfreie Zeit:

  •  Mo: 10-12 Uhr
  • Do: 10-12 Uhr

Wir sind bevorzugt per Mail oder telefonisch erreichbar.

» Tel: 0761 203-2033
» vorstand[at]stura.org

 

Raumanträge

 

Sonstiges
» Fahrradwerkstatt

  • Dienstags
    17 - 19 Uhr

 

 

Vortrag Homophobe Bewegungen in Baden-Württemberg

— abgelegt unter:

Im Zuge der CSD Themenwochen vor dem CSD Freiburg planen wir einen Vortrag zum Thema "Homophobe Bewegungen in Baden-Württemberg". Dozent ist Lucius Teidelbaum.

Was
  • Vortrag
Wann 14.07.2015
von 19:00 bis 22:00
Wo KG I, HS 1221
Name Regenbogen-Referat
Termin übernehmen vCal
iCal

Seit Anfang 2014 fanden in Stuttgart, Köln, Frankfurt, Köln, Augsburg, Hannover, Dresden und Hamburg Demonstrationen statt, die sich u.a. gegen eine geplante Verankerung der „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ in einem Bildungsplan-Entwurf oder gegen eine angebliche „Frühsexualisierung“ von Kindern
richten. Die Teilnehmer*innen dieser Aufmärsche kommen mehrheitlich aus christlich-fundamentalistischen Kreisen.

Einen Überblick über die homo- und transphoben Proteste on- und offline, die daran beteiligten Gruppen und ihre Ideologie gibt Lucius Teidelbaum, der sich mit dieser Szene seit Jahren beschäftigt.

Plakat Homophobe Bewegungen in BaWü

Artikelaktionen