Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Termine Kurzfilm Rupa 04.03.2017
Studierendenvertretung
Informationen

Du findest uns hier
   Studierendenhaus
   Belfortstr. 24
   79098 Freiburg

 

Service (Angebote)
» Vorlesungszeit:

  •  Mo 13-16 Uhr
  •  Di, Mi und Fr 10-13 Uhr
  •  Do 11-14 Uhr

 

» Semesterferien:

  •  Di + Do 12-15

 

» Tel: 0761 203-2032
» info[at]stura.org

 

Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» Studieren mit Kind
   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Termine (Anmeldung
   bei Service erforderlich)


Sitzungen
» StuRa

  • Dienstags, 18.00 Uhr
  • Raum: Wilhelmstr 26. EG


» AStA

  • Freitags, 14 Uhr
  • Belfortstr. 24, Konf 1

 

Finanzen
» Di & Do: 10-12 Uhr
» Tel: 0761 203-9648
» finanzen[at]stura.org
» Finanzantrag
» Auszahlungsanordnung
 

 

Vorstand 

» Vorlesungszeit:

  • Mo & Di: 10-12 Uhr
  • Mi & Do: 14-16 Uhr
  • Do: 16-18 Uhr
  • Fr: 12-14 Uhr

 

» Semesterferien:

  • Di : 11 - 13 Uhr
  • Do : 14 - 16 Uhr

 

» Tel: 0761 203-2033
» vorstand[at]stura.org

 

Sonstiges
» Fahrradwerkstatt

  • WiSe, Mittwochs
    14-18 Uhr
  • SoSe, Mittwochs
    16- 20 Uhr

 

 

Kurzfilm Rupa 04.03.2017

Am 04.03. um 20 Uhr in der KTS zeigen wir den Kurzfilm Rupa. Anschließend an den Film wird es eine Diskussion mit den Macher*innen des Films geben.

Was
Wann 04.03.2017
von 20:00 bis 22:00
Wo KTS
Name
Termin übernehmen vCal
iCal

Liebe alle,

hiermit möchten wir euch auf unsere nächste Veranstaltung aufmerksam machen. Am 04.03. um 20 Uhr in der KTS zeigen wir den Kurzfilm Rupa. Anschließend an den Film wird es eine Diskussion mit den Macher*innen des Films geben.

Liebe Grüße

Das Referat für politische Bildung

--------------------------------------------------

Kurzbeschreibung


Rupa ist 15 Jahre alt als ihre Stiefmutter sie nachts mit Säure angreift.
Es vergehen Stunden bevor sie im Krankenhaus in Neu-Delhi medizinisch versorgt wird.
Anderthalb Jahre und rund ein Dutzend Operationen später erschrickt Rupa vor ihrem
eigenen Spiegelbild. Der Säureangriff hat sichtbare Narben in ihrem Gesicht hinterlassen.
An ihrem Krankenbett hört sie Stimmen: „Sie war so schön! Besser wäre sie gestorben.“
Doch Rupa lebt.

Zufällig erfährt sie von der Kampagne „Stop Acid Attacks“ und schließt sich dieser an. Die
Kampagne kämpft für Anerkennung und gesellschaftliche Teilhabe, für eine bessere
medizinische Versorgung und finanzielle Entschädigung der Überlebenden von
Säureattacken.

Rupa und ihre Mitstreiterinnen gründen „Sheroes Hangout“, ein Café in Agra. Als Kollektiv
leben und arbeiten sie zusammen und überwinden so die gesellschaftliche Isolation, die sie
aufgrund ihrer vernarbten Gesichter erfahren. Ein dokumentarisches Portrait über
Selbstermächtigung, Zusammenhalt und die Möglichkeit auf ein selbstbestimmtes Leben.

--------------------------------------------------

Artikelaktionen