Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Termine Vortrag: "Theorien des Antisemitismus - Eine Systematisierung" - von PD Dr. Heiko Beyer
Studierendenvertretung
Informationen

Du findest uns hier
   Studierendenhaus
   Belfortstr. 24
   79098 Freiburg

 

Service/Sekretariat (Angebote)
» Vorlesungszeit:

  •  Mo: 13-16 Uhr
  •  Di - Fr: 10-13 Uhr
     

» Semesterferien:

  •  Di & Do: 10-13 Uhr
     

» Tel: 0761 203-2032
» info[at]stura.org

 

Beratungen
» BAföG-Beratung
   nach Vereinbarung
» Studieren mit Kind
   nach Vereinbarung
» Rechts-Beratung
   Termine (Anmeldung
   bei Service erforderlich)


Gremiensitzungen
» StuRa


» AStA

  • Freitags, 14 Uhr
  • Belfortstr. 24, Konf 1

 

Finanzen
» Mo & Do: 10-12 Uhr
» Tel: 0761 203-9648
» finanzen[at]stura.org
» Finanzantrag
» Auszahlungsanordnung
 

Vorstand 

» Vorlesungszeit:

  • Mo: 10 - 12 Uhr
  • Di: 16 - 18 Uhr
  • Mi: 12 - 14 Uhr
  • Do: 14 - 16 Uhr

Wir sind bevorzugt per Mail oder telefonisch erreichbar.

 

 » Semesterferien:

  • Di & Do : 10 - 13 Uhr
     

» Tel: 0761 203-2033
» vorstand[at]stura.org

 

Raumanträge

 

Sonstiges
» Fahrradwerkstatt

  • Donnerstags
    16 - 18 Uhr
  • In den Semesterferien geschlossen

 

 

Vortrag: "Theorien des Antisemitismus - Eine Systematisierung" - von PD Dr. Heiko Beyer

— abgelegt unter: ,

Der Vortrag bietet einen Überblick über die wichtigsten Erklärungsansätze zum modernen Antisemitismus. Zur Systematisierung werden dabei soziale und psychische Funktionen unterschieden. So dient der Antisemitismus der Rationalisierung sozialen Wandels, der Externalisierung negativer Selbstanteile und der semantischen Konstruktion kollektiver Identität. Im zweiten Teil des Vortrages werden aktuelle Erscheinungsformen des Antisemitismus wie Antizionismus und sekundärer Antisemitismus sowie das Phänomen der Kommunikationslatenz diskutiert. Heiko Beyer ist habilitierter Soziologe und zurzeit als Akademischer Oberrat an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf beschäftigt. Ausschlussklausel gemäß §6 Abs. 1 VersG: Personen, die rechtsextremen oder antisemitischen Organisationen oder Parteien angehören, den jeweiligen Szenen zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische bzw. antizionistische, fremdenfeindliche, gewaltverherrlichende und andere menschenverachtende Äußerungen oder Handlungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Versammlung ausgeschlossen. Die Veranstaltenden werden ihnen den Zutritt zur Veranstaltung verwehren oder sie während der Veranstaltung von dieser ausschließen.

Was
  • Vortrag
  • Diskussion
Wann 04.05.2016
von 20:00 bis 22:00
Wo HS 1016, KG I
Name
Termin übernehmen vCal
iCal
Der Vortrag bietet einen Überblick über die wichtigsten Erklärungsansätze zum modernen Antisemitismus. Zur Systematisierung werden dabei soziale und psychische Funktionen unterschieden. So dient der Antisemitismus der Rationalisierung sozialen Wandels, der Externalisierung negativer Selbstanteile und der semantischen Konstruktion kollektiver Identität. Im zweiten Teil des Vortrages werden aktuelle Erscheinungsformen des Antisemitismus wie Antizionismus und sekundärer Antisemitismus sowie das Phänomen der Kommunikationslatenz diskutiert.

Heiko Beyer ist habilitierter Soziologe und zurzeit als Akademischer Oberrat an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf beschäftigt.

Ausschlussklausel gemäß §6 Abs. 1 VersG:
Personen, die rechtsextremen oder antisemitischen Organisationen oder Parteien angehören, den jeweiligen Szenen zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische bzw. antizionistische, fremdenfeindliche, gewaltverherrlichende und andere menschenverachtende Äußerungen oder Handlungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Versammlung ausgeschlossen.
Die Veranstaltenden werden ihnen den Zutritt zur Veranstaltung verwehren oder sie während der Veranstaltung von dieser ausschließen.
Artikelaktionen